Vor- und Nachteile von Lebendgestein

Vor- und Nachteile von Lebendgestein

 

Quelle:

http://www.reefaquarium.com/2012/what-are-the-benefits-of-live-rock/ 

 

 

Vorteile 

 

1) Lebendgestein kann sehr große Mengen an nitrifizierenden und denitrifizierenden Bakterien aufnehmen, sodass eine hervorragende biologische Filtration stattfindet.  Je besser die Qualität des Lebendgesteins, desto mehr Bakterien kann es aufnehmen und trägt so zu einer hohen Wasserqualität bei. 

 

2) Bei der Verwendung von hochwertigem, Lebendgestein ist bereits eine große Menge an nitrifizierenden und denitrifizierenden Bakterien enthalten.  Dies verkürzt die Zykluszeit eines Beckens erheblich, in einigen Fällen auf wenige Tage.

 

3) Die Verwendung von Lebendgestein hilft, die Wasserchemie im Aquarium zu stabilisieren.  Da das Gestein aus den verkalkten Skeletten abgestorbener Korallen besteht, gibt es Kalzium an das Wasser ab und trägt so dazu bei, den pH-Wert stabil zu halten.

 

4) Lebendgestein hält nicht selten eine Überraschung bereit und bringt eine Vielzahl interessanter Meereslebewesen ins Aquarium. Dazu können kleine Krebse, Schnecken und sogar Korallen (eher selten) oder einige interessante Formen von Makroalgen gehören. Solange es keine Schädlinge für das Aquarium sind, kann es spannend sein sie zu beobachten. 

 

5) Lebendgestein verleiht dem Aquarium ein natürlicheres Aussehen.  Abgesehen davon, kann es Tieren aus Wildfang helfen, sich schneller an das Aquariumleben anzupassen, da es ihrer natürlichen Umgebung ähnlich ist.

 

6) Bei richtiger Anordnung kann Lebendgestein natürlich aussehende Verstecke für Fische und Lebewesen bieten.  Für viele Fische ist das Zurückziehen in ein Versteck ein natürliches Verhalten, bietet Schutz und reduziert Stress.

 

7) Lebendgestein bietet kleineren Lebewesen, wie z.B. Krebsen, ein Zuhause, die ein natürlicher Teil eines marinen Ökosystems sowie eine lebende Nahrungsquelle für eine Vielzahl von Fischen sind. Dies gilt auch für andere Lebewesen wie z.B. Borstenwürmer.

 

8) Lebendgestein bietet viele verschiedene Spots mit unterschiedlichem Durchfluss und verschieden starker Beleuchtung. Dies ermöglicht eine größere Auswahl an Korallen, da diese an verschiedenen Standorten mit verschiedenen Bedingungen befestigt werden können.

 

 

 

Nachteile

 

 

1) Relativ hohe Kosten. Eine Kombination aus Lebendgestein und Riffkeramik kann eine etwas günstigere Lösung sein. 

 

2) Siehe Punkt 4) oben: Nicht alle Bewohner von Lebendgestein sind kompatibel mit der Aquarienumgebung und können ggf. Schaden anrichten.  Dies kann jedoch vermieden werden, indem man das Lebendgestein außerhalb des Aquariums vor der Verwendung aushärtet.

 

3) Sie können kein Lebendgestein zu einem bestehenden Aquarium hinzufügen, ohne zumindest eine kleine Ammoniakspitze zu verursachen.  Sobald das Gestein der Luft ausgesetzt ist, kommt es zu gewissen Ablagerungen, die dem Becken Ammoniak zuführen.  Je länger das Gestein der Luft ausgesetzt ist, desto mehr Ablagerungen bilden sich.  Die einzige Möglichkeit, dies zu vermeiden, besteht darin, das neu gekaufte Lebendgestein auszuhärten, bevor es in ein bestehendes Becken eingebracht wird, und die Zeit in der das Gestein der Luft ausgesetzt ist so gering wie möglich zu halten.

 

 

4) Es gibt Bedenken hinsichtlich der möglichen Überbeanspruchung von Riffen durch die Entnahme von Lebendgestein.  Man kann dies vermeiden, indem man Gestein aus getrockneten Riffen, die nun im Inland liegen, erwirbt. Zudem gibt es natürlich auch Lebendgestein aus Aquakultur. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.